Ihr wollt mal wieder einen richtig witzigen und schönen Liebesroman hören, mit einem Schuss prickelnder Erotik?

Dann ist Die falsche Hostess von Pea Jung genau das Richtige für euch.

Box-Promoter Aris braucht den Befreiungsschlag gegen die drohende Insolvenz und organisiert einen letzten großen Kampfabend. Jessi vom Netto will ein besseres Leben für ihre kleine Tochter und muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Und Serdar aus dem Späti denkt an nichts anderes, als am Freitag den Wikinger umzuhauen. Eine Woche im Weddinger Kiez, jeder hat seine eigenen Pläne und eine andere Herkunft, aber alle haben dieselbe Heimat. Die Wege der Protagonisten irrlichtern jeden Tag schneller umeinander, bis sie bei der großen Fight Night schließlich aufeinanderprallen. Ein Plot, der in die Sitze presst, Typen wie das echte Leben, ein unverwechselbarer Sound.

Und wer könnte das besser, als der Berliner David Nathan. So echt, so authentisch, so bissig und so gerotzt… wer auf schöne Literatur steht, lässt es hier besser. Wer auf echte Geschichten steht, sollte es unbedingt hören.

Dieses Hörbuch ist wie ein Sommer in Berlin: laut, heiß, klebrig, stinkt ein bisschen, aber wenn der Abend kommt, dann wird es doch irgendwie schön in der Stadt…

Ihr sucht “guten Stoff” für eure nächste Hörparty?
Wie wäre es mit Marc-Uwe Kling, Matthias Lühn, Markus Boysen, Steffen Groth und Cathlen Gawlich ?

Night Vale, ein Städtchen in der Wüste. Irgendwo in der Weite des amerikanischen Südwestens. Geister, Engel, Aliens oder ein Haus, das nachdenkt, gehören hier zum Alltag. Night Vale ist völlig anders als alle anderen Städte, die Sie kennen – und doch seltsam vertraut.

Jackie Fierro betreibt schon lange das örtliche Pfandhaus in Night Vale. Eines Tages verpfändet ein Fremder einen Zettel, auf dem in Bleistift die Worte »King City« geschrieben stehen. Jackie hat sofort ein merkwürdiges Gefühl. Kaum ist der Mann in Richtung Wüste verschwunden, erinnert sich niemand an ihn – aber Jackie kann das Papier nicht mehr aus der Hand legen. Zusammen mit der alleinerziehenden Mutter eines jugendlichen Gestaltwandlers geht Jackie daran, das Rätsel von »King City« zu lösen. Ihr Weg führt die beiden in die Bibliothek von Night Vale, die allerdings bisher kaum jemand wieder lebend verlassen hat …

Hört einfach mal rein

Gordon Cole ist ein müder, einsamer alter Mann. Der von seinen Vietnamerinnerungen verfolgte Kriegsveteran ist seit kurzem Witwer und schlägt sich in einer Nachbarschaft durch, in der das Leben immer gefährlicher wird. Während er den Tod seiner geliebten Frau Katy betrauert, droht er im Albtraum seiner schrecklichen Vergangenheit zu ertrinken. Und dann fängt das Flüstern in der Dunkelheit an. Gnadenlos jagen ihn erschütternde Visionen, der Klang von engelshaftem Singen hängt über jeder wachen Stunde, und alle Menschen seines Umfelds scheinen sich aus Gründen gegen ihn verschworen zu haben, die er noch nicht verstehen kann.

Als der Regen beginnt und die Stadt durchtränkt, begreift Gordon, dass er sich seiner Vergangenheit stellen und das dunkle Geheimnis lösen muss, das ihn seit fast fünfzig Jahren verfolgt.

Wer war die mysteriöse Frau, die er damals in einer Bar kennengelernt hat? Was ist in dem heruntergekommenen Motel passiert, in das sie gingen? War tatsächlich überhaupt etwas geschehen?

Während Gordon nach Antworten sucht, beobachtet ihn etwas aus dem immer stärker fallenden Regen und wartet, bietet ihm an, ihn von seinen Albträumen zu befreien. Aber die Schlüssel zu Himmel und Hölle kosten einen furchtbaren Preis.

Willkommen daheim, Gordon.

Willkommen im Haus des Regens.

Eva Sturm wird von ihrer bisherigen Dienststelle in Braunschweig als Ermittlerin zur kleinen Polizeistation auf Langeoog versetzt. Nur mit halbem Herzen freut sie sich, denn teilweise fühlt sie sich als Endvierzigerin einfach nur abgeschoben. Die Tage plätschern dahin, sie gewöhnt sich ein und freundet sich schließlich mit Jürgen an, der die Touristikinfo leitet. Für Polizeiarbeit gibt es indes nur selten Anlass.

Bis Eva eines schönen Tages am Strand einen goldenen Ring mit einer Inschrift findet. Sie versucht mit Jürgens Hilfe, den Besitzer zu ermitteln, der offensichtlich mit einer Maren verheiratet ist. Doch die Suche geht ins Leere. Bis Eva überfallen und der Ring gestohlen wird. Steckt vielleicht doch mehr dahinter? Sogar Mord? Eva Sturm ermittelt in ihrem ersten Fall auf Langeoog, der sich zur reinsten Schnitzeljagd entwickelt und sie bis zu einem Goldschmied nach Köln führt. Und Jürgen ist immer an ihrer Seite.

gelesen von Anna Luise Kiss

Könnt Ihr Euch vorstellen, dass plötzlich ein kleiner rosa Mann, vergnügt kichernd, hinter Eurem Ohr sitzt? Genau das ist Brix passiert! Eines Tages war er da, der freche kleine Kobold und wurde schnell ihr bester Freund – er ging mit ihr zur Schule, erlebte tausend Abenteuer und überstand natürlich auch gefährliche Situationen! Denn wohin soll er flüchten, wenn diese grässliche Dusche Ströme von Wasser über ihn ergießt? Oder wenn er nachts munter auf Brix’ Kopfkissen herumtanzt und sich fürchterlich grüne Lichter durch die Dunkelheit bewegen?

Helge Haaser erzählt in seinem Kinderbuch Der kleine rosa Mann fröhliche, lustige und manchmal ein bisschen nachdenkliche Geschichten vom kleinen rosa Mann und seiner Freundin Brix. Entstanden sind sie Anfang der 70er Jahre, als er mit seiner Familie Urlaub machte. Seine Kinder vergaßen beim Kofferpacken ihre Bücher. Notgedrungen musste Haaser sich einundzwanzig Tage lang jeden Abend eine Geschichte ausdenken. Als Protagonisten erfand er  einen frechen, kleinen Kobold, der so klein ist, dass er hinter einem Mädchenohr Platz findet. So entstanden die “Geschichten vom kleinen rosa Mann”, die gesammelt zuerst im Erich Pabel Verlag und dann im Heyne-Verlag erschienen und jetzt erstmals als Hörbuch-Serie produziert wurden.

Haaser, der u.a. lange Jahre Presse- und Werbeleiter bei Union-Film, Columbia- und Universal-Film und Chefredakteur für die Comic-Sparte des Bastei-Verlages und des Moewig-Verlages war, erzählt die Handlung in kurzweiligen, in sich abgeschlossen Gutenachtgeschichten. Fast immer steht am Ende ein „Und jetzt schlaft schön, liebe Kinder.“, das die Geschichte versöhnlich beendet.

Neben Brix und dem kleinen rosa Mann tauchen u.a. noch Brix’ Eltern, ihre Urgroßmutter, ihre Freundin Suse, eine Lehrerin und die alte Verkäuferin aus einem Tante-Emma-Laden auf. In diesem Laden kauft Brix in der ersten Geschichte eine Kaugummikugel, in dessen bunte Papierverpackung der kleine rosa Mann eingewickelt ist. Die Geschichten spielen in der überschaubaren Welt eines 7-jährigen Mädchens und leben von allerlei Situationskomik, die sich aus den frechen Kommentaren und Aktionen des kleinen rosa Mannes ergeben. Spannung ergibt sich aus der Tatsache, dass sich der kleine Kobold permanent vor den Erwachsenen verstecken muss. Dazu klammert er sich hinter Brix’ Ohr fest, so dass er mit ihr sprechen kann, andere ihn aber nicht sehen können.

DKRM_Plakat

Wenn ihr gern Machette schaut und es kaum erwarten könnt, wenn ein neuer Tarantino Film in die Kinos kommt, dann ist das hier auch eure Hörparty.

 

Tarantino meets Jack Ass … One Night Stan ‘s. Gesprochen von Michael-Che Koch, geschrieben von Greg Sisco.

Willkommen in Scud City, der wildesten Stadt Amerikas … Der Stadt, in der ein Koffer voller Geld mit Sicherheit verloren geht. Der Stadt, in welcher sich College Studenten, Punkrocker, ein schräger FBI-Agent, ein Serienmörder, ein russischer Drogensüchtiger und ein Nachtclub-Besitzer, der sich für Frank Sinatra hält, alle gemeinsam in einem verdrehten Netz aus Sex, Mord und Drogen wiederfinden.

Und herzlich willkommen im One-Night Stan’s, dem heißesten Strip-Club in Scud City; wo die Böden aus Linoleum sind, die Luft aus Zigarettenrauch, und die Nacht nicht vorbei ist, bevor nicht jemand als Leiche das Lokal verlässt.

Als ein paar College-Studenten über eine orangefarbene Tasche stolpern, randvoll gefüllt mit Hundert-Dollar-Scheinen, werden sie zum Ziel eines zugedröhnten Nachtclub-Besitzers, einer nymphomanen Stripperin, deren Fetisch es ist, Menschen zu quälen, und eines russischen Türstehers, dem nachgesagt wird, einen Mann in “zwei Hälften reißen” zu können. Während dieser wilden Nacht, die nach und nach völlig aus den Fugen gerät, begegnen sie noch einem obszön-dümmlichen FBI-Agenten, der einen Serienmörder verfolgt, welcher auf seiner “Tour” Stripperinnen aufschlitzt; einen Serienmörder, der möglicherweise nun den falschen Club gewählt hat.

In dieser einzigen Nacht, in der jedermann die Kontrolle verliert, wird das One-Night Stan’s zu einem Ort von Anarchie, wilder Gewalt, anonymem Sex und all den anderen verrückten Dingen, über die “Normalos” und “Spießer” nicht lachen können.

Heute möchten wir euch Lisa Boos vorstellen und euch an die geneigten Ohren legen.

Lisa ist eine Newcomerin, aber mit ihrer warmen Stimme hat sie etwas ganz Einzigartiges. Wer jedoch denkt, das sie nur so dahindüdeln kann, der irrt gewaltig. Auch harte und taffe Frauen werden von ihr gekonnt sprachlich zum Leben erweckt, mehr dazu aber später…..

 

Hier habt ihr die Gelegneheit sie im Liebestaumel zu hören – viel Spass dabei

Aus aktuellen Anlass, wollen wir euch heute eine Hörparty mit Uve Teschner vorstellen.

Uve Teschner hat leise angefangen, eigentlich aus der Musik kommend, hatte er auch bald Spass am Vorlesen und startete seine Klangkunst für blinde Menschen. Nach und nach entdeckten ihn Verlage und es folgten Live-Auftritte, Hörbuchproduktionen, sowie diverse Auftritte in Hörspielen.

Heute ist er einer der beliebtesten Sprecher und gurrt, spielt, mordet und liebt sich in unsere Ohren.

Uve Teschner ist wirklich ein Klangkünstler, der viel wert auf den perfekten Ton legt. Bei ihm ist ein Buch, ein Hörbuch, nie einfach “nur so” vorgelesen, sondern wirklich ein Schauspiel für die Ohren.

Aber hört einfach selber in die Hörproben.

Die postapokalyptische Welt ist gar nicht so schlimm. Sicher, es gibt Mutanten. Aber für die Menschen in New Hope besteht der tägliche Überlebenskampf nicht so sehr aus der Suche nach Nahrung oder Medizin, viel schwieriger ist es, neue Spieler für ihre Kickball-Teams zu finden.

Dies macht es einem postapokalyptischen Krieger nicht einfach, Arbeit zu finden. Gott sei Dank ist da eine Armee von Mördern und Brandschatzern auf dem Weg in die friedliche Stadt, um sie dem Erdboden gleichzumachen. Nur eine Handvoll ausgebildeter postapokalyptischer umherziehender Krieger kann sie aufhalten.

Gleich zwei haben ihre Dienste angeboten. Einer von ihnen ist eingeladen, zu helfen. Der andere wird zurück in die Einöde geschickt. Doch haben die Stadtbewohner die richtige Wahl getroffen? Werden sie gerettet werden? Und was hat es eigentlich mit den SSB’s, den superschlauen Bären, auf sich?

Finden Sie es heraus, in MAD JERRY, einem rasanten Action- und Abenteuerroman, der in einer erschreckenden Zukunft spielt, die man allerdings nicht zu ernst nehmen sollte.

madjerry_600

Fans von Terry Pratchett, Douglas Adams und Monty Python werden ihren Spaß an dieser Apokalypse haben.

Jetzt kurz als kostenlos Aktion bei amazon  - klick hier